Aktuell

TC Concordia feiert Jubiläum mit Wöhrmann und Schmidtmann

Mit dem TC Concordia Hagen feiert in diesem Jahr ein rühriger heimischer Tennis-Klub sein 25-jähriges Bestehen.
1. Vorsitzender Michael Brenken und Pressewart Bernd Stich stellten das Festprogramm vor.

Am Sonntag, 16. August, ab 11 Uhr feiert der TCC sein kleines Jubiläum. Höhepunkt wird der Schaukampf zwischen Ex-Daviscup-Spieler Jens Wöhrmann und dem ehemaligen Hagener Bundesliga-Akteur Michael Schmidtmann sein. Beide sind beim westfälischen Verband in Lohn und Brot, Wöhrmann sogar als Cheftrainer. Zuvor steht das Endspiel der Vereinsmeisterschaft an.

Die schmucke Anlage auf Emst verfügt über vier Aschenplätze. „Wir hoffen auf einen Tennis-Boom, den wir bei Boris und Steffi schon einmal hatten. Vielleicht ist es in zwei, drei Jahren wieder so weit. Wir haben fast 150 Mitglieder, seit Mai sind 20 neue dazu gekommen”, berichtet Pressewart Bernd Stich. 1. Vorsitzender Michael Brenken ergänzt: „Wir legen großen Wert auf Jugendförderung mit gesponsertem Training, Feriencamps und Schnupperkurse.”

Dass das ranghöchste Concordia-Team in der 2. Bezirksklasse beheimatet ist, spielt nur eine Nebenrolle. Viel wichtiger für Bernd Stich ist, dass der Verein eine familiäre Ausrichtung hat: „Nur Tennis macht heute kein Klub mehr. Wir haben zum Beispiel viele ehemalige Fußballer in unseren Reihen.”

Der TC Concordia wurde 1984 als Abteilung des SC Concordia gegründet. Sie wuchs schnell, schon ein Jahr später wurden zu den vorhandenen zwei Plätzen zwei neue gebaut. 1989 begann der Bau eines Klubheims. 1998 beschloss die Abteilung Tennis unter der Führung von Präsident Bernd Mittelstädt einen selbstständigen Verein zu gründen.

„Nur Tennis macht heute kein Klub mehr.”

Bernd Stich

Der Vorstand des TC Concordia im Jubiläumsjahr:

1. Vorsitzender Michael Brenken, 2. Vorsitzender Bernd Mittelstädt, 1. Kassiererin Sandra Ritzenhoff, 2. Kassiererin Gudrun Kurth, Sportwart Carsten Halbe, Jugendwart Timo Siebert, Schriftführer Hans-Jürgen Klein, Pressewart Bernd Stich, Klubwart Hans Schewe, Festwartin Ute Ritzenhoff.

Das Festprogramm am Sonntag, 16. August:

11 Uhr Festrede, 11.30 Uhr Herren-Endspiel Vereinsmeisterschaft, 13 Uhr Schaukampf zwischen Jens Wöhrmann und Michael Schmidtmann, danach Herren-50-Doppel-Endspiel Vereinsmeisterschaft, 16 Uhr Live-Musik, Band „Basic Colors”.

Angeboten wird von „Rent a Cook” Leckeres vom Grill (neben Bratwurst auch Garnelen), eine Hüpfburg für Kinder und eine Aufschlagmessung. Der Hauptpreis: zwei Gutscheine für den Gästebob auf der Winterberger Bobbahn. Die Moderation übernimmt Radio-Hagen-Reporter Harry Wandke.

Quelle: www.derwesten.de

Online gestellt von Thomas Weppler.

RSS / Atom